Über

kunstistrichtig fasst meine Erfahrungen von 30 Jahren Kreativarbeit zusammen.

Burkhard Rosskothen, Fotograf, Filmemacher, kreativer Kopf, den er gerne durchgesetzt sehen will. Zuständig dafür die Dinge anders zu machen als ursprünglich von allen gedacht.

 

Am liebsten mache ich:

Künstlerdokus
für Kultureinrichtungen über folgenden Künstlerinnen und Künstlern,
(Zusammen mit Alexandra Koch, Kunsthistorikerin, zuständig für eine planvolle Vorgehensweise, Konzept, Kamera, Recherche und Feinschnitt):

Jo Achermann, Jürgen Albrecht, Nicole Ahland, Monika Baer, Michael Berger, Waldo Bien, Heiner Blum, Davide Cantoni, U We Claus, Felix Droese, Stefan Eberstadt, Harald Fuchs, Carsten Gliese, Horst Gläsker, Helga Griffiths, Monica Hansebakken, Ottmar Hörl, Anja Jensen, Andreas M. Kaufmann, Jan Klare, Thomas Klegin, Stefanie Klingemann, Ruppe Koselleck, Mischa Kuball, Vollrad Kutscher, Christopher Lewis, Dirk Löbbert, Matschka, Sebastian Meschenmoser, Miks Mitrevics, Nasim Naji, Saskia Niehaus, Tatsu Nishi, Beate Passow, Esther Rutenfranz, Babak Saed, Matthias Schamp, Julia Scher, Rochus Schneider, Paul Schwer, Stefan Sous, Peer C. Stuwe, Max Sudhues, Cony Theis, Maurice van Tellingen, Anna Tretter, Babeth M. Vanloo, Jorinde Voigt, Florian Wüst, Edwin Zwakmann

 

wenn noch Zeit bleibt, dann dafür:

Freie Arbeiten
„Das Ende des 20. Jahrhunderts oder wie Joseph Beuys eine Waschmaschine finanzierte“, Burkhard Rosskothen. Zum Trailer

„Es kann nur Liebe sein“, eine gegenseitige Liebeserklärung, Alexandra Koch, Burkhard Rosskothen. Fotos

 

und das begleitet mich nun auch schon 20 Jahre:

Auftragsarbeiten
siehe Love & Peace Industries 

 

danke dafür:

Auszeichnungen
2006 iF-communication gold award, Fotos der Preisverleihung
2006 “Designpreis Deutschland” Nominierung, Rat für Formgebung Frankfurt
2014 Integrationspreis der Stadt Offenbach für das Projekt „Verschiedenheit achten – Gemeinschaft stärken“
2016 Bundespräsidenten Joachim Gauck würdigt das Projekt „Verschiedenheit achten – Gemeinschaft stärken“

 

und um unsere Welt besser zu machen und ganz im Sinne des erweiterten Kunstbegriffes ist mein Arbeitsbereich auf gesellschaftliche Veränderungsprozesse hin ausgerichtet:

Vorträge (Auswahl)
– Mediadesign Hochschule, München
– Faculty of arts, Technical University of Košice
– Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft, Kuratorenwerkstatt, Bonn
– Christlich-Islamisches Forum Religionspädagogik, Münster
– Religiöse Bildung in pluraler Schule, Arbeitsforum für Religionspädagogik der Pädagogische Stiftung Cassianeum, Donauwörth
– Islamisches Institut der Uni Osnabrück
– BBS Technik I und 2 in Ludwigshafen
– seit 2011 Mitarbeit am Offenbacher Projekt „Verschiedenheit achten – Gemeinschaft stärken“

sprechen Sie mich an:

Kontakt
burkhard.rosskothen@lapindustries.de

Advertisements